Tupfmalerei

Heute haben Habbibi, Harlequeen und Lissy Leinwände bemalt. Letzte Woche haben sie sich das schon gewünscht, mal wieder zu malen. Das war kein Problem, denn drei Leinwände waren noch übrig, und neue Farben wurden besorgt. Diesmal  gab es nur glänzende Acrylfarben, die besonders schön durch ihren Glanz auf weißer Leinwand aussehen. Als Vorschlag gab es Tiere, Schmetterlinge, Blumen, aber Habbibi wollte unbedingt ein großes Herz malen, und das sollte dann auch so sein. Es gab kleine Holzstäbchen, mit denen man über die Farbe streichen konnte, dann verändern sich auch die Struktur und die Farbe. Es gibt dann einen Wischeffekt, wie ihr später sehen könnt.

Dann gibt es da noch die Tupftechnik, das ist ganz einfach. Man nimmt den Pinsel und tupft die Farbe ganz dicht aneinander, das ist einfach und macht Spass. So kann man auch ganz schnell eine Landschaft malen oder ein Blumenfeld.

Das Tolle ist, manchmal entsteht ein Kunstwerk einfach so. Naja, es kann auch passieren, dass mehr Farbe an den Händen ist als auf der Leinwand. Händewaschen zwischendurch ist dann notwendig, aber die Acrylfarbe geht mit Wasser und Seife schnell wieder von den Fingern.

Nicht vergessen sollte man, das Bild trocknen zu lassen, auch ruhig mal zwischendurch. Einfach etwas Neues rübermalen funktioniert dann auch ganz gut. Am Ende hat man dann ein kleines Kunstwerk und kann es überall hinhängen. Die Leinwände sind so leicht, dass ein kleiner Nagel genügt.

So und nun unsere kleinen Kunstwerke!

 

2017-10-11 12.36.322017-10-11 12.38.18 2017-10-11 12.36.47

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s