Tiere, Tiere, Tiere

Wir sind eine sehr tierliebe Familie. Bei uns leben ein Hund, zwei Kater, vier Ratten und ein Hase. Der Hund und die beiden Kater vertragen sich sehr gut miteinander, obwohl es ja immer heißt, dass Hunde und Katzen sich nicht leiden können. Der ältere Kater – er ist schon 18 Jahre alt! – ist blind, aber er spielt noch immer gerne mit dem jüngeren Kater und unserem Hund. Wenn die beiden Kater miteinander rangeln, gewinnt meistens der ältere, obwohl er blind ist. Aber er hat mehr Kraft.

Vor zwei Jahren haben wir zwei Ratten von einer Freundin geschenkt bekommen. Wir dachten, es seien zwei Weibchen – aber plötzlich waren Babys im Käfig! Meine Mutter war erst sehr erschrocken. Dann hatten wir eine Zucht: wir hatten in kürzester Zeit 38 Ratten!!! Das war uns dann doch irgendwann zuviel, obwohl wir sie verkaufen konnten. Außerdem haben die Jungtiere viel Krach gemacht, besonders in der Nacht. Da konnte ich nicht richtig schlafen. Aber wenn ich die Babys aus dem Käfig genommen und über ihre Köpfe gestreichelt habe, waren sie anschließend ruhig. Dann konnte ich endlich schlafen.

Jetzt haben wir nur noch 4 Männchen. Sie verstehen sich ganz gut, weil sie festgelegt haben, wer der Chef ist. Das machen Rudel-Tiere so. Vielleicht züchten wir aber doch irgendwann einmal wieder. Es ist schon süß mit den Babys!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s