„Kulturen aus unserer Nachbarschaft stellen sich vor“ – Eröffnung mit den Kurdischen Kulturtagen im Haus am See

„Kulturen aus unserer Nachbarschaft stellen sich vor“
Eröffnung mit den Kurdischen Kulturtagen im Haus am See

kurdische_kulturtage_plakat

Mit der Veranstaltungsreihe „Kulturen aus unserer Nachbarschaft stellen sich vor“ sollen Begegnungen und Möglichkeiten der Kommunikation geschaffen werden, um die kurdische, türkische und arabische Kultur näher kennenzulernen. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe mit den kurdischen Kulturtagen vom

11.09. bis zum 25.09.2015.

Die Veranstaltungen im Rahmen der kurdischen Kulturtage umfassen ein Konzert, Filmaufführungen, einen Reisebericht, eine Informationsveranstaltung, eine Fotoausstellung und eine Lesung, sowie Angebote für Kinder.
Allein in Deutschland leben ungefähr eine Million Menschen kurdischer Herkunft. Wir freuen uns daher sehr, die kurdischen Kulturtage in Reinickendorf mit spannenden Veranstaltungen auszurichten.
Zur Eröffnung der Veranstaltung u. a. mit Gästen aus den kurdischen Kulturen laden wir herzlich
am Freitag, den 11.09.2015
ab 16 Uhr ins Haus am See ein.

Programm vom 11.09. bis 25.09.2015
Fr 11.09., 16 Uhr: Eröffnung der Kulturtage, Reisebericht zu Nordkurdistan, Fotoausstellung, kurdisches Büfett
Di 15.09., 17 Uhr: Filmaufführung: “ The Cut“ von Fatih Akin, Sportspiele für Kinder
Fr 18.09., 16 Uhr: Kurdischer Kinderfilm
Di 22.09., 17 Uhr: Vortrag zu Flucht und der aktuellen Situation in Kobanê, Lesung für Kinder
Fr 25.09., 16 Uhr: Abschlusskonzert mit Gowend, kurdisches Buffet

Die türkischen Kulturtage finden vom 09.10. bis 23.10.2015 und die arabischen Kulturtage vom 06.11. bis 20.11.2015 statt.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt der Träger Lebenswelt, Outreach – Mobile Jugendarbeit und dem Jugendamt Reinickendorf.

Familien- und Stadtteilzentrum
Haus am See, Stargardtstraße 9, 13407 Berlin

Das Haus am See ist eine Einrichtung des Bezirksamt Reinickendorf in Kooperation mit dem Träger Lebenswelt. Die Stadtteilarbeit des Trägers Lebenswelt wird aus Mitteln des Senats für Gesundheit und Soziales gefördert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s